Social Entrepreneurship = Soziales Unternehmertum


Ein Social Entrepreneur wird in der Literatur definiert als ein Unternehmer, der (idealerweise)

eine nicht oder bisher nur unzureichend gelöste gesellschaftliche Aufgabe auf innovative Weise zu bewältigen sucht, indem er sozialen Mehrwert produziert (sogenannte „metaökonomische Oberziele“ anstrebt), ein leistungsbasiertes Einkommen erzielt (also z.B. nicht von Subventionen lebt), nicht nur die Gewinne aus einem beliebigen Geschäft für die Erreichung der meta-ökonomischen Oberziele verwendet, für die Erfüllung der selbst gestellten Aufgabe eine geeignete Organisation aufbaut, welche eine nachhaltige Entwicklung für die Gesellschaft anstrebt, demokratische Werte und die Menschenwürde achtet, weitere interessierte Personen zur Mitwirkung, zum ständigen Lernen und Verbessern zu motivieren sucht und die nötigen finanziellen und materiellen Ressourcen akquirieren kann, ohne in Abhängigkeit von einzelnen großen Geldgebern zu geraten, und sich nicht durch limitierte Ressourcen entmutigen lässt.


Mehr dazu unter